46 Jähriger Familienvater verstirbt an Unfallstelle, 2 Kinder kommen Schwerverletzt ins Krankenhaus

In der Nacht von Samstag den 18.09.21 auf Sonntag den 19.09.21 kam es um Mitternacht zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf der A81 in Fahrtrichtung Stuttgart kurz vor der Ausfahrt Sulz.

„Bereits vor wenigen Wochen kam es an der selben Stelle zu einem Tödlichen Verkehrsunfall bei dem ein Familienvater verstarb“

Aus ungeklärter Ursache kam ein 46 Jähriger Familienvater mit seinen beiden Kindern nach Rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen eine Brückentreppe. Dort wuchtete er eine Treppenstufe aus und schleuderte Sie auf den Standstreifen. 

Den BMW 440 Cabrio schleuderte es mehrere hunderte Meter durch den Straßengraben, überrollte einen Zaun und blieb ca. 250 Meter hinter der Brücke im Graben stehen. Nach unseren Informationen wurde daraufhin durch das dort integrierte Notrufsystem ein Notruf ausgelöst, daraufhin wurden die Rettungskräfte alarmiert. 

Foto: Blaulichtreport Rottweil / ck

Beim Eintreffen der Feuerwehr, war der Rettungsdienst bereits vor Ort und leitete bereits Reanimationsmaßnahmen an dem 46 Jährigen Fahrer ein. Jedoch blieben diese Erfolglos. Der Familienvater erlag noch an der Unfallstelle an seinen Verletzungen. 

Die beiden Kinder, im Alter von je 8 und 6 Jahre wurden Schwerverletzt mit dem Rettungswagen in eine größere Klinik gebracht. 

Nachdem der Verkehrsunfallaufnahmedienst die Staatsanwaltschaft verständigte, wurde durch die Staatsanwaltschaft eine Räumung der Einsatzstelle ohne Sachverständiger erlassen. 

Der 47 Jährige Familienvater, musste nicht aus dem Autowrack befreit werden, (Gemeldet wurde Verkehrsunfall eingeklemmte Personen).

Die Feuerwehr Oberndorf war unter Leitung von Einsatzleiter Manuel Suhr sowie der Abteilung Bochingen vor Ort. Diese stellten den Brandschutz sicher, bauten Sichtschutzwände auf und unterstützen den Rettungsdienst.

Nach betrachtung der Einsatzstelle wurde das Außmaß des Unfalls bewusst, das Lenkrad lag mehrere Meter abseits vom Auto, die Felge sowie ein Reifen wurde inklusive Bremsanlage aus dem Auto herausgerissen. 

Wärend der kompletten Einsatzdauer wurde die Autobahn bis auf eine Spur gesperrt. Im späteren Verlauf, wurde die Straßenmeisterei der Autobahn (Die Autobahn) zur Verkehrsabsicherung hinzugezogen.

1. Pressemeldung des Polizeipräsidiums Konstanz

Ein 46-Jähriger Fahrzeugführer befuhr gegen 23.50 Uhr die A81 in Richtung Stuttgart. Aus bislang unbekannter Ursache kam er zwischen den Anschlussstellen Oberndorf und Sulz in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Brückenpfeiler. Der 46-Jährige zog sich hierbei lebensgefährliche Verletzungen zu und verstarb noch an der Unfallstelle. Im Fahrzeug befanden sich zudem die beiden 6 und 8 Jahre alten Kinder des Fahrers. Beide Kinder wurden schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in umliegende Kliniken verbracht. Zur Ermittlung der Unfallursache befanden sich Beamte der Verkehrspolizei Zimmern vor Ort. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

error: Unsere Bilder sind Copyright geschützr